18 Kinder und Jugendliche leben zusammen in zwei familienähnlich geführten Gruppen. Haus Michael sieht seine Aufgabe in einer der Schulbildung adäquaten Lebenserziehung der Kinder bis zum Erreichen ihrer beabsichtigten Schulziele und wenn nötig auch darüber hinaus.

 

 

Zielgruppe und Aufnahmekriterien

 

Aufgenommen werden Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Entwicklungsstörungen,

Verhaltensauffalligkeiten und Lerndefiziten, die gezielter professioneller Hilfen und eines beschützenden Rahmens bedürfen.

In der Regel erfolgt die Aufnahme über die Jugendämter, in Einzelfällen über die Landschaftsverbände, z.B. Rheinland und Westfalen - Lippe, auf Antrag der Eltern bzw. Sorgeberechtigten,

 

    - Wenn Herkunftsfamilien aus unterschiedlichen Gründen zeitweise oder dauerhaft, z.B. bei                 pathologischer Diagnose ihren Kindern keine fachliche Hilfe ermöglichen können.


    - Wenn Kindern und Jugendlichen u.a. in problembelastetem Herkunftsmilieu wenig oder keine             altersgerechte Entwicklung und Lebensperspektive sichergestellt werden kann.

 

Aufnahmen erfolgen in der Regel für Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 14 Jahren. In Ausnahmen auch darüber.


Für die Aufnahme bestehen keine konfessionellen Einschränkungen.


Kinder und Jugendliche mit einer Suchtproblematik (Alkohol / Tabletten / Drogen), als auch körperlicher Behinderung, sowie schwer - mehrfach Behinderte finden in Haus Michael keine Aufnahme. Ebenso ist eine Klientel mit Verweigerungshaltung gegenüber einer Unterbringung für eine Aufnahme nicht vorgesehen.


Für Kinder und Jugendliche, die nach § 35a SGB VIII aufgenommen werden, steht das Ziel der Integration im Vordergrund. Die Betreuungsverantwortung der Fachkräfte (Erzieher / Heilpädagogen / Lehrkräfte / Sorgeberechtigte) fokussiert sich gegenüber den Klienten auf den Schutz vor Ausgrenzung, Übergriffen, Ablehnung usw. durch besondere Aufmerksamkeit und Einzelzuwendung.

Zur Sicherstellung der seelischen Gesundheit des Klienten wird ggf. ein Gutachten von Fachärzten (Psychotherapeuten) eingefordert.


Die Betreuungsleistungen werden jeweils durch die Hilfeplankonferenz festgelegt.

Ein enges Netzwerk zwischen Einrichtung und Schule bildet die Voraussetzung für den erfolgreichen Verlauf erzieherischer und heilpädagogischer Erfolge.

 

Über Kontakt können Sie uns erreichen.

 

 

 

  • Wohnen
  • Betreuung
  • individuelle Förderung

Kinderheim Haus Michael

Mutzberger Weg 76

42111 Wuppertal

Telefon: 02053-2800

Telefax: 02053-422949